Montag, 24. Oktober 2011

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt...

Ich habe bereits von den wunderschönen "sizilianischen" Kleidern von Dolce & Gabbana geschwärmt. In jeder Saison laufen erst die Models in diesen Kleidern über dem Laufstieg, dann werden diese fabelhaften Kreazionen für jede Modezeitschrift wieder und wieder fotografiert und so quälen sie meine Seele und zerreißen mir das Herz, weil ich mir diese Seiden- (oder auch Pailletten-) Träume mit meinem Gehalt nicht leisten kann.

Nun habe ich beschlossen nicht aufzugeben, erinnerte mich daran, was unsere Ur-Ur-Urgroßmütter gemacht haben, wenn es ihnen etwas aus irgendeinem Pariser Modeheft gefiel, kaufte zwei Meter Seidenstoff, besorgte einen passenden Schnittmuster und dann...





Sonntag, 16. Oktober 2011

Welcome to Tijuana

... tequila, sexo y marihuana.

Ich trage hier ein Kleid, das zu 70 % aus Hanf besteht. Und die Tasche ebenso. Und die Schuhe. Kurz gesagt, es ist die Conscious Collection by H&M - meiner Meinung nach ist sie den Schweden mehr als gelungen!





(c) Fotos: meine Kamera

Freitag, 14. Oktober 2011

Età del ferro

Oh H&M, deine Armbänder haben in mir so viel Kreativität geweckt, dass es mir fast schon unheimlich vorkommt! Aber es ist schwer, so etwas wie kreative Energie zu stoppen, daher habe ich nachgegeben und noch zwei davon gekauft. Sie werden allerdings wieder nicht da getragen, wo es von den Herstellern vorgesehen wurde und wo man die Armbänder normalerweise trägt, sondern an meinen Fesseln.


Das Wetter spilet zwar nicht mit, für die nackten Beine ist es schon viel zu kalt, aber nach jedem Winter kommt immer der Frühling, nicht wahr?

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Muchas gracias ZARA!

Was für eine schöne Überraschung habe ich heute erlebt! Dieses Foto wurde für das PEOPLE! Projekt ausgewählt. Den ganzen Tag habe ich dann fast ununterbrochen nur gegrinst - vor Freude, natürlich. :) Danke ZARA!

Very old & very new

Wie warm war die letzte Woche in Hamburg! Man konnte wieder entspannt draußen sitzen, sich in der Sonne wie eine Katze ausstrecken und ärmellose Kleidung tragen. Ich hatte die Gelegenheit mit Genuß und Freude genutzt um mein neues "altes" Kleid auszuführen - es ist von Luisa Spagnoli, einer alten italienischen Marke, die im Jahr 1928 in Perugia gegründet wurde. Ich habe das Kleid bei Espace Kiliwatch gefunden und habe mich sofort verliebt. Am liebsten trage ich dieses Vintage-Teil mit dem letzten Schrei der Saison - einem Bubikragen aus Leder, der mir eine Freundin aus Weißrussland geschickt hat.




(c) Foto: Lilya Corneli

Dienstag, 4. Oktober 2011

Silver

Am Sonntag habe ich den Antik-Flohmarkt in der Spitaler Straße besucht und etwas sehr schönes gefunden: einen wahr gewordenen Traum in Silber, ein Armband, schlicht aber doch sehr interessant. Es ist wie ein Gürtel gemacht - es hat eine echte Schnalle und kann sogar enger oder weiter "geschnallt" werden. Ich habe es gleich am ersten Stand gesehen. Am Anfang dachte ich aber, dass ich nicht sofort zugreifen muss - schließlich lag noch der ganze Flohmarkt vor mir und ich wusste nicht, was ich noch alles finden könnte. Am Ende kehrte ich dann aber doch zurück, handellte das tolle Schmuckstück von 30 auf 23 Euro runter und jetzt habe ich es!