Donnerstag, 15. Dezember 2011

INXS

Dieser Post gilt als lauter Protest gegen die Kälte, gegen die auch mittags immer noch brennenden Glühlampen, gegen den Regen aus dem tief und schwer hängenden grauen Himmel.

Mehr Spitze, weniger Winter! :)



Donnerstag, 1. Dezember 2011

Liebe, liebe ZARA!

Ich bin schon wieder superglücklich! :) Mein Foto wurde für das Projekt PEOPLE! für die erste Dezember-Woche ausgewählt - muchas gracias, ZARA!



Tausend Dank auch an Lilya - die unbeschreiblich großartige Künstlerin und liebe Freundin!

Montag, 21. November 2011

from runway to reality

Falls ihr meine besondere Vorliebe zu den schwedischen Fashion-Blogs teilt, ist euch bestimmt die riesige Aufregung aufgefallen, mit der die Resort-Collection von Celine im modebewussten Norden aufgenommen wurde.

Die Begeisterung für die Blumen ließen die anderen Schweden, die die gesamte Welt mit der günstigen und schönen Kleidung versorgen, nicht einfach unbemerkt an sich vorbei ziehen - bei H&M bekommen alle Trends selbstverständlich ihre Portion Aufmerksamkeit.



Jetz noch ganz kurz und nur aus Faulheit, damit ich keinen Extra-Post schreiben muss: bei H&M gibt es noch einen wunderschönen Mantel, warm und gut geschnitten, den man auch in einigen Modezeitschriften bereits sehen konnte - in manchen wurde er als Sixties-Coat in die Szene gesetzt und in den anderen hat man ihn unterm Begriff "overseized" abgebildet - es stimmt, übrigens, beides. Mittlerweile hängt er mit den roten 50%-Schildchen in den Geschäften - wie passend! Danke, H&M!

Montag, 24. Oktober 2011

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt...

Ich habe bereits von den wunderschönen "sizilianischen" Kleidern von Dolce & Gabbana geschwärmt. In jeder Saison laufen erst die Models in diesen Kleidern über dem Laufstieg, dann werden diese fabelhaften Kreazionen für jede Modezeitschrift wieder und wieder fotografiert und so quälen sie meine Seele und zerreißen mir das Herz, weil ich mir diese Seiden- (oder auch Pailletten-) Träume mit meinem Gehalt nicht leisten kann.

Nun habe ich beschlossen nicht aufzugeben, erinnerte mich daran, was unsere Ur-Ur-Urgroßmütter gemacht haben, wenn es ihnen etwas aus irgendeinem Pariser Modeheft gefiel, kaufte zwei Meter Seidenstoff, besorgte einen passenden Schnittmuster und dann...





Sonntag, 16. Oktober 2011

Welcome to Tijuana

... tequila, sexo y marihuana.

Ich trage hier ein Kleid, das zu 70 % aus Hanf besteht. Und die Tasche ebenso. Und die Schuhe. Kurz gesagt, es ist die Conscious Collection by H&M - meiner Meinung nach ist sie den Schweden mehr als gelungen!





(c) Fotos: meine Kamera

Freitag, 14. Oktober 2011

Età del ferro

Oh H&M, deine Armbänder haben in mir so viel Kreativität geweckt, dass es mir fast schon unheimlich vorkommt! Aber es ist schwer, so etwas wie kreative Energie zu stoppen, daher habe ich nachgegeben und noch zwei davon gekauft. Sie werden allerdings wieder nicht da getragen, wo es von den Herstellern vorgesehen wurde und wo man die Armbänder normalerweise trägt, sondern an meinen Fesseln.


Das Wetter spilet zwar nicht mit, für die nackten Beine ist es schon viel zu kalt, aber nach jedem Winter kommt immer der Frühling, nicht wahr?

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Muchas gracias ZARA!

Was für eine schöne Überraschung habe ich heute erlebt! Dieses Foto wurde für das PEOPLE! Projekt ausgewählt. Den ganzen Tag habe ich dann fast ununterbrochen nur gegrinst - vor Freude, natürlich. :) Danke ZARA!

Very old & very new

Wie warm war die letzte Woche in Hamburg! Man konnte wieder entspannt draußen sitzen, sich in der Sonne wie eine Katze ausstrecken und ärmellose Kleidung tragen. Ich hatte die Gelegenheit mit Genuß und Freude genutzt um mein neues "altes" Kleid auszuführen - es ist von Luisa Spagnoli, einer alten italienischen Marke, die im Jahr 1928 in Perugia gegründet wurde. Ich habe das Kleid bei Espace Kiliwatch gefunden und habe mich sofort verliebt. Am liebsten trage ich dieses Vintage-Teil mit dem letzten Schrei der Saison - einem Bubikragen aus Leder, der mir eine Freundin aus Weißrussland geschickt hat.




(c) Foto: Lilya Corneli

Dienstag, 4. Oktober 2011

Silver

Am Sonntag habe ich den Antik-Flohmarkt in der Spitaler Straße besucht und etwas sehr schönes gefunden: einen wahr gewordenen Traum in Silber, ein Armband, schlicht aber doch sehr interessant. Es ist wie ein Gürtel gemacht - es hat eine echte Schnalle und kann sogar enger oder weiter "geschnallt" werden. Ich habe es gleich am ersten Stand gesehen. Am Anfang dachte ich aber, dass ich nicht sofort zugreifen muss - schließlich lag noch der ganze Flohmarkt vor mir und ich wusste nicht, was ich noch alles finden könnte. Am Ende kehrte ich dann aber doch zurück, handellte das tolle Schmuckstück von 30 auf 23 Euro runter und jetzt habe ich es!



Freitag, 23. September 2011

Cocktail "Retro", einfaches Rezept

Nehmen Sie einen Jumper aus den Neunziger, geben Sie etwas Dreißiger in Form einer Pyjama-Pants dazu. Alles mit drei Teilen Vierziger vermischen, dafür einen Bubikragen, ein Paar Plateau-Pumps und zum Zopf geflochtene Haare benutzen. Seien Sie sehr vorsichtig mit den Fünfzigern, es reicht eine Prise davon als schmaler Taillengürtel. Geben Sie etwas Pfeffer mit den Siebzigern-Armreifen und einem großen Ring aus den 2000-er dazu und versüßen Sie das Ganze nach Geschmack mit einer Pailleten-Clutch. Alles gut umrühren.

Mit einem leichten Mantel bedeckt, unterm grauen Septemberhimmel aus dem aktuellen Jahr servieren. Eine zusätzliche Geschmacksnote kann Ihrem Cocktail ein beliebiger Oldtimer verleihen, den Sie zufällig zu Hand haben.





(c) Foto: Lilya Corneli

Donnerstag, 22. September 2011

Ein Do It Yourself Projekt, bei dem man fast gar nichts "to do" braucht

Im Januar diesen Jahres habe ich eine große Enttäuschung bei outnet.com erlebt. Ich habe mir dort einen Metallgürtel von Michael Kors bestellt und die Bestellung wurde bestätigt, dann aber kam eine e-mail, in der von irgendeinem technischen Systemfehler die Rede war, was am Endeffekt dazu geführt hat, dass ich doch keinen Gürtel bekommen habe.

Ich war allerdings so begeister von der Idee, um meine Taille einen Metallreifen zu tragen, dass ich seit dieser Geschichte keine Ruhe mehr finden konnte. Und das Universum hat meinen Wunsch erfüllt! Gestern bei H&M habe ich zwei folgende Gegenstände entdeckt:

1. einen Halsreifen


2. einen Armreif


Ich habe die beiden (die übrigens gleich breit sind) aneinander angeschlossen, unter Berücksichtigung der menschlichen Anatomie etwas gebogen et voilà: ich habe einen Metallgürtel!

Vielen Dank, Universum!






(c) Fotos: meine Kamera

Mittwoch, 21. September 2011

Es werde Farbe!

Der Herbst ist da, aber keine "bonjour tristesse"! Je bunter, desto besser, dachten wir (ich und Lilya), während wir uns mit dem Fotoshooting beschäftigten, welches ich am liebsten als eine Farbexplosion beschreiben würde. Ich als Stylist habe unser wunderschönes Model gekleidet und Lilya hat die Ergebnisse fotografiert - fantastisch wie immer!



(c) Foto: Lilya Corneli

Montag, 19. September 2011

Cerco l'estate tutto l'anno...

Heute morgen war es so kalt, dass ich verstanden habe - der Sommer ist nun wirklich vorbei. Es ist Zeit, dem Herbst hallo zu sagen und dann aber gleich anzufangen, auf den nächsten Sommer zu warten. Das macht es mich etwas melancolisch und die Melancolie, die in diesen Bilder von Lilya so gut aufgefangen worden ist, sehr gut zu meiner heutigen Stimmung passt.

Arrivederci, Sommer! A dopo!



(c) Foto: Lilya Corneli

Dienstag, 16. August 2011

Oh my darling, please surrender!

Ich habe ein Kleid, das in mir das Gefühl auslöst, eine der Pleasantvill-Mädchen zu sein. Es ist gar nicht so weit ausgestellt, wie es in den Fünfzigern getragen wurde, aber jedes mal wenn ich es anziehe, höre ich sehr leise Elvis' stimme in meinem Kopf.


(c) Lilya Corneli

Dienstag, 2. August 2011

Zimmermaedchen, femme de chambre...

... das ist der Gedanke, der mir durch den Kopf geht, wenn cih diese Bluse mit diesem Rock anziehe. Obwohl ich, als ich wirklich als Zimmermädchen gejobbt habe, ene ganz andere Uniform getragen hatte - fröhlich pink und weiss gestreift.

Na ja, wenn mann ehrlich ist, ist die Reinigung der Zimmer wohl das letzte, was man mit dem typischen Outfit einer famme de chambre assoziiert.



(c) Foto: Lilya Corneli

Dienstag, 19. Juli 2011

Rain reigns? Never ever!

Vor kurzem habe ich eine neue Bekanntschaft gemacht, über die ich mich wannsinnig freue! Ich habe eine fantastische Fotografin kennen gelernt, die auch so lieb war, ein paar Fotos von mir zu machen. Ihr Name ist Lilya und sie ist eine sehr begabte, unglaublich warmherzige und auch noch eine wunderschöne Frau, die auch hier in Hamburg lebt und seit mehreren Jahren als Fotokünstlerin arbeitet.

Wir haben uns an einem verregneten Sonntag getroffen, auf einer Bushaltestelle gewartet, bis der vom Himmel strömende Wasserfall sich etwas beruhigt, und dann gab es zwei Stunden lang nur Lachen, Drehen, Knipsen, Umziehen und so weiter - kurz gesagt: sehr viel Freude und Spaß.

Hier ist der Link zu Lilya Corneli's Homepage:




...und hier - die Fotos, die sie für mein Blog gemacht hat:


(c) Foto: Lilya Corneli